Medizinische Therapie Hochleistungsmedizin für Intensivpatienten

Die Intensivstation der Filderklinik verfügt über moderne Medizintechnik, um schwerkranke Patienten zu behandeln und zu überwachen. Das Team betreut insbesondere Patienten mit schweren Infektionen und Sepsis, onkologische Patienten mit Komplikationen und Patienten nach großen Operationen. Außerdem können wir  Patienten mit einem unbestätigten Verdacht auf Herzinfarkt mit einem kontinuierlichen 12-Kanal-EKG -Monitoring überwachen. Zudem können der Herzrhythmus kontinuierlich überprüft und Herzminutenmessungen vorgenommen werden. Bei Organversagen von Niere, Herz-Kreislauf oder Lunge sind wir in der Lage, die Funktion der Organe solange von außen zu übernehmen, bis die Organfunktion wieder einsetzt. Unterstützt wird die Therapie von verschiedenen Medikamenten.

Wenn ein Patient nicht mehr selbständig atmen kann, übernehmen Beatmungsgeräte die Atmung. Hierzu stehen invasive und nicht-invasive Verfahren zur Verfügung. Patienten mit akutem Nierenversagen können wir mit einem kontinuierlichen Nierenersatzverfahren behandeln.

Auch auf der Intensivstation setzen wir Medikamente und Anwendungen der anthroposophischen Medizin (z.B. pflegerische Maßnahmen, Musiktherapie) ein, um den Gesundungsprozess zu unterstützen, Beschwerden zu lindern und unsere schwerkranken Patienten auf leiblicher, seelischer und geistiger Ebene durch die Krise zu begleiten .

Alle Bettplätze sind mit Monitoranlagen sowie Spritzen- und Infusionspumpen ausgestattet.

Jährlich werden  rund 1.400 Patienten behandelt.

Die Intensivstation der Filderklinik verfügt über sechs Einzelzimmer und vier Doppelzimmer. Drei Einzelzimmer sind mit einer Isolierschleuse ausgestattet. Hier ist es uns möglich, hoch infektiöse Patienten sicher zu isolieren und eine Ansteckung der anderen Patienten zu vermeiden.

Bei Notfällen steht uns ein speziell ausgestatteter Notfallraum auf der Intensivstation zur Verfügung. Auch bei Notfällen in anderen Abteilungen der Filderklinik steht ein Team der Intensivstation bereit. Bei einem Herzalarm ist innerhalb weniger Minuten ein Team aus Arzt und Pfleger vor Ort und leitet die notwendigen Maßnahmen ein.

Um für diese und andere Notfälle vorbereitet zu sein, trainieren Ärzte und Pfleger regelmäßig Abläufe und Zusammenarbeit bei Notfalltrainings. Hierzu wurde ein Simulationszentrum eingerichtet, wo Ärzte und Pfleger an speziellen Puppen beispielsweise Reanimation oder das Anwenden von Organersatztherapien üben können. So sind wir im Ernstfall optimal vorbereitet.

 doctor

Oberarzt

Dr.  Florian  Seidlitz

Facharzt für

  • Anästhesie, Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin, Notfallmedizin

Sekretariat

Simone Mehring

Fon 0711 7703-2770

Fax 0711 7703-2780

s.mehring@filderklinik.de

Intensivmedizin