Depressionen Ein Schatten auf der Seele

Depressionen können sehr unterschiedliche Formen haben – die eine Depression gibt es nicht. Wir unterscheiden daher verschiedene Formen depressiver Störungen. Zu den häufigen Symptomen einer depressiven Störung zählen gedrückte Stimmung, Traurigkeit und Antriebslosigkeit. Viele Patienten zweifeln an sich selbst. Hinzu kommen häufig körperliche Symptome wie Schlafstörungen, Magen-, Rücken- oder Kopfschmerzen oder veränderter Appetit.

Ursachen für eine depressive Störung gibt es verschiedene: Bei Patienten mit einer depressiven Störung ist immer etwas aus der Balance geraten, was vorher noch im Gleichgewicht war. Das drückt sich bis in einen veränderten Gehirnstoffwechsel aus. Stress und veränderte Lebensumstände, wie die Trennung vom Partner, Tod eines Angehörigen, Verlust des Arbeitsplatzes oder fehlende Anerkennung, fördern die Entstehung einer Depression. Zudem können chronische Erkrankungen den Patienten stark belasten und eine depressive Störung auslösen.

 doctor

Leitender Arzt

Boris  Krause

Facharzt für

  • Psychiatrie und Psychotherapie
  • Psychosomatische Medizin

Sekretariat

Ariane Wegmann

Fon 0711 7703-1071

Fax 0711 7703-1075

psychosomatik@filderklinik.de

Psychosomatik mit Tagesklinik